Mit Beginn der Adventszeit lockt die Weihnachtsbäckerei mit zahlreichen Plätzchen, Stollen und Co. Dabei gilt Lebkuchen – nicht zuletzt aufgrund der charakteristischen Gewürze – als lieblicher Inbegriff weihnachtlichen Gebäcks. Während in der traditionellen Backstube häufig Butter und Eier in den Teig wandern, glänzt rein pflanzliches Gebäck nicht nur mit einer tierfreundlichen Rezeptur, sondern punktet darüber hinaus – je nach Zutaten – zusätzlich mit einem idealen Fettsäurespektrum.

Wer diesbezüglich cholesterinreiche Butter, wie in unserer heutigen winterlichen Rezept-Kreation, durch Rapsöl ersetzt, bringt mehrfach ungesättigte Fettsäuren ins kulinarische Spiel. Der im konventionell hergestellten Lebkuchen verwendete Honig, kann ganz einfach durch Agavendicksaft ersetzt werden. Und alle, die sich eine Extraportion sättigender Ballaststoffe wünschen, kommen – nährstoffreichem Dinkel-Vollkornmehl sei Dank – ebenfalls voll auf ihre Kosten! Dieses vegane Rezept eignet sich insbesondere für alle Feinschmecker, die Lebkuchen lieben, sich aber eine vollwertige, rein pflanzliche sowie schnelle Alternative zum „tierischen“ Original wünschen.

Zutaten für 1,5 bis 2 Bleche:

100 ml Agavendicksaft
100 ml Rapsöl
ca. 2 TL Lebkuchengewürz
1 Vanilleschote
300 g Dinkel-Vollkornmehl
1 TL Backpulver

Zubereitung:

Den Agavendicksaft mit dem Rapsöl verrühren und mit dem Lebkuchengewürz aromatisieren. Die Vanilleschote auskratzen und die vorbereiteten Zutaten mit dem Vanillemark verfeinern. Das Dinkel-Vollkornmehl und das Backpulver unterheben und alle Zutaten gründlich miteinander verkneten.

Den Lebkuchen-Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Backofen auf 150° C Umluft (175° C Ober/- und Unterhitze) vorheizen. Den gekühlten Teig – mithilfe eines Nudelholzes – zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie ausrollen, die obere Folie abziehen und Kreise ausstechen. Wer einen Keksstempel besitzt, kann die Oberfläche des Teiges zusätzlich verzieren.

Die weihnachtlichen Cookies auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, je nach gewünschter Bräune ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen und anschließend vollständig auf dem Backblech abkühlen lassen.

Tipps: Aus dem Teig lassen sich auch weihnachtliche Christbaum-Anhänger zubereiten: dafür Sterne, Herzen und Co. nicht zu dünn ausstechen, mithilfe eines Strohhalms kleine Löcher in die Figuren bohren, backen, vollständig auskühlen lassen und per Band am Weihnachtsbaum fixieren. Auf Wunsch zusätzlich mit Puderzuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft, Pistazien und Cranberries verzieren.


Lebkuchen-Cookies 2

Summary
recipe image
Recipe Name
Vegane Lebkuchen-Cookies
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time