Nicht nur bei der Ernährung spielt die tierleidfreie vegane Herstellung von Produkten zunehmend eine wichtige Rolle, auch bei der Kosmetik wird die natürlich Produktion immer bedeutender. Worauf man beim Kauf von Kosmetika achten sollte und was man seinen Liebsten zu Weihnachten schenken sollte, haben wir in unserem Kurzinterview mit Jenny von Veganics einem Onlineshop für tierversuchsfreie und vegane Produkte. 

Veganics ist ein Onlineshop für Naturkosmetik, aber was ist das Besondere an eurem Shop und den Produkten, die ihr anbietet?

Das Besondere an unserem Shop ist, dass Mensch, Tier und die Natur im Focus stehen. Alle unsere Produkte sind gut für den Menschen, da diese ohne chemische Zusatzstoffe, frei von Parabenen und Parafinen sind. Alle Produkte sind vegan & tierversuchsfrei, was den Tieren nur zugutekommt. Wir unterstützen keine Hersteller, die ihre Produkte an Tieren testen und nehmen nur Naturprodukte in unser Sortiment auf. Viele Menschen sind gegen Tierversuche und unterstützen sie aber unbewusst, genau, indem sie die Produkte kaufen. Wir wollen diesen Menschen die Möglichkeit geben Sorglos einzukaufen. Wir achten sonst noch besonders auf Nachhaltigkeit und haben den Shop und den gesamten Versand umweltfreundlich aufgebaut. Wir produzieren selber kaum Müll, da wir alle Materialien wiederverwenden. Darauf sind wir besonders stolz.

Screenshot veganics shop

In vielen Kosmetikartikeln sind nicht-vegane oder ethisch zumindest zweifelhafte Inhaltsstoffe versteckt, worauf sollte man beim Kauf von Kosmetika unbedingt achten?

Bei uns ist das ganz einfach: In unserem Shop sieht man direkt was NICHT drin ist! Im ersten Schritt kann hier über unsere Filterfunktion aussortiert werden und wir haben bei jedem unserer fast 500 Artikel zusätzlich aufgelistet, welche Inhaltsstoffe nicht enthalten sind. Zu diesen Inhaltsstoffen gehören: synthetischen Duftstoffe, Silikone, Parabene, Paraffine, synthetischen Farbstoffe, PEGs.

Diese Inhaltsstoffe verstecken sich hinter Abkürzungen. In BDIH zertifizierter Naturkosmetik sind diese Inhaltsstoffe verboten. Daher setzten wir natürlich voll und ganz auf zertifizierte Lieferanten.

Wir können immer nur den Tipp geben, ins Bad zu gehen und ein Produkt umzudrehen und die Abkürzungen zu googeln, so doof wie es klingt. Dann die ganz einfache Frage: will ich das in meinem Gesicht, auf meiner Haut oder schlimmer noch in meinem Mund haben? Z..B sind in den meisten handelsüblichen Lippenpflegestiften Paraffine, die nicht biologisch abbaubar sind, somit im Körper bleiben und sich in den Organen absetzen.

Weiterhin versuchen wir auch darauf zu achten, dass wir keine Produkte mit Palmöl haben. Palmöl ist nicht schädlich für den Menschen, aber unserer Meinung nach ethisch nicht zu vertreten.

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und viele werden in diesem Jahr auch wieder Kosmetika verschenken. Welche 3 Produkte aus eurem Shop würdet ihr verschenken?

Videodreh_Kablu (3)Da sich unsere Familien auch umgestellt haben und unsere Produkte aus Überzeugung kaufen, haben die sich natürlich Geschenke aus unserem Shop gewünscht. 🙂

So bekommen unsere Mütter das Greendoor Eau de Parfum Kokopelli N°1, was beide sehr gut finden. Maxis Freundin bekommt von I+ M FREISTIL SENSITIV die Haarserie parfümfrei und die Nichte von Jenny Angel Minerals Mineral FACE Concealer.

Vielen Dank für das tolle Interview!

Also achtet beim nächsten Einkauf von Kosmetikartikeln mal genau auf die Inhaltsstoffe. Vielleicht schaut Ihr auch mal bei Veganics vorbei und stöbert mal im veganen Angebot.