Wer die italienische Küche liebt, kommt früher oder später nicht an Pesto vorbei, welches klassischerweise zu Pasta oder Gnocchi serviert wird und mittlerweile in zahlreichen Varianten beliebt ist. Dieses rein pflanzlich interpretierte Pesto kommt ganz ohne Parmesan aus und schmeckt dank der Walnüsse, der Knoblauchzehe und Co. dennoch köstlich.

Während im Original “alla genovese“ Pinienkerne und Basilikum verwendet werden, verleihen Walnüsse und Rucola unserem Rucola-Walnuss-Pesto den besonderen Touch. Die veganen Gnocchi halten auch ohne Ei gut zusammen. Typischerweise werden mehlig kochende, stärkereiche Kartoffeln verwendet; das Rezept funktioniert allerdings auch mit anderen Sorten, da der Kartoffelteig zusätzlich mit Stärke angereichert wird.

Zutaten für 2 Portionen Gnocchi mit Rucola-Walnuss-Pesto:

  • 500 g mittelgroße Kartoffeln
  • 20 g Walnüsse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Rucola
  • ca. 5 EL Basilikumblätter
  • 50 ml Olivenöl & 2 EL
  • Salz
  • Pfeffer oder Chiliflocken
  • 50 g Weizenmehl (550er)
  • 50 g Kartoffelstärke

Zubereitung des Gnocchi mit Rucola-Walnuss-Pestos:

Die Kartoffeln abspülen, mit der Schale in ausreichend leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und – bei geschlossenem Deckel – ca. 20 Minuten kochen.

Für das Rucola-Walnuss-Pesto die Walnüsse etwas kleiner hacken und in einen Standmixer geben. Die Knoblauchzehe schälen und ebenfalls zugeben.

Den Rucola abspülen, auf einer Lage Küchenpapier kurz trocken lassen, etwas kleiner schneiden und zusammen mit den Basilikumblättern, dem Olivenöl und ca. 2 EL Wasser bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Anschließend nach persönlichem Empfinden mit Salz, Pfeffer oder Chiliflocken verfeinern und gegebenenfalls noch einen kleinen Schuss Olivenöl zugeben.

Die gegarten Kartoffeln abgießen, kurz auf der ausgeschalteten Herdplatte ausdampfen lassen, kurz abkühlen lassen und die Schale abziehen. Die Kartoffeln mithilfe eines Kartoffelstampfers zerstampfen. Anschließend das Mehl, die Stärke und 2 EL Olivenöl unterkneten und den Kartoffelteig mit Salz verfeinern.

Aus dem Kartoffelteig unter leichtem Druck walnussgroße Kugeln formen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen. Mit einer Gabel das charakteristische Rillenmuster eindrücken und die Gnocchi in reichlich siedendem Salzwasser ca. 3 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Wasseroberfläche kommen. Die Gnocchi mithilfe einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und zusammen mit dem aromatischen Rucola-Walnuss-Pesto servieren.

Tipps: Je nach Konsistenz des Kartoffelteigs gegebenenfalls noch einen kleinen Schuss Olivenöl oder etwas mehr Mehl zugeben.

Gnocchi mit Rucola-Walnuss-Pesto

Summary
recipe image
Recipe Name
Gnocchi mit Rucola-Walnuss-Pesto
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time