Vegetarier und Veganer werden häufig mit Vorurteilen von Fleischessern konfrontiert, doch wie reagiert man auf eine solche Kritik oder Provokation richtig. Es gibt einige Wege, wie man Diskussionen mit Fleischessern vernünftig und zivilisiert ablaufen lassen kann. Manchmal ist nämlich nicht die Ignoranz der Fleischesser das Problem bei Diskussionen, sondern eher die Intoleranz Veganer oder Vegetarier. Daher haben wir von Feel-Veggie.de einige kleine Tipps für den Umgang mit Fleischessern.

1. Lassen Sie sich Ihre gute Laune nicht verderben

Seien Sie stets freundlich und positiv, auch zu Menschen mit einer anderen Einstellung als Sie. Optimistische und positive Personen werden nachweislich häufiger zum Vorbild genommen und das wollen Sie doch. Nehmen Sie die Entscheidung eines anderen Menschen zu einer bestimmten Ernährungsweise nicht persönlich, das verdirbt Ihnen nur Ihre gute Laune. Freundlichkeit und Optimismus sind das beste Mittel gegen Ignoranz und Intoleranz.

2. Bleiben Sie sachlich

Ernährung ist ein sehr emotionales Thema und das ist gut so. Versuchen Sie aber nicht jede Person an der Emotionalität zu packen. Ruhig und sachlich können Sie Ihre Argumente für die vegetarische oder vegane Ernährungsweise darlegen. Falls Sie auf Desinteresse oder Ignoranz stoßen, dann versuchen Sie nicht auf Biegen und Brechen Ihren Gegenüber vom Gegenteil zu überzeugen.

3. Bleiben Sie sich treu

Feel Veggie- vegetarische und vegane Ernährung ist mehr als eine Ernährungsweise, es ist ein Lebensgefühl! Stehen Sie für Ihre Gründe ein und bleiben Sie sich treu. Wenn Sie mit etwas nicht einverstanden sind, dann äußern Sie das deutlich! Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Reagieren Sie nicht auf Vorurteile oder Anfeindungen, das kostet nur Kraft und ist selten erfolgsversprechend.

4. Erwarten Sie kein Verständnis

Sie können Ihre Beweggründe noch so gut erläutern, nicht jeder wird sie nachvollziehen können. Erwarten Sie keine Rücksicht oder Verständnis bei Fleischessern. Begegnen Sie den Rücksichtslosen freundlich und bestimmt, aber nie belehrend, da dies zumeist eine Abwehrhaltung nach sich zieht.

5. „Echte“ Freunde haben Verständnis

Der Umgang mit Fleischessenden Freunden ist nicht immer ganz einfach. „Echte“ Freunde haben Verständnis und nehmen Rücksicht. Seien Sie ebenso ein guter Freund und versuchen nicht ständig Ihren Gegenüber zu bekehren oder missionieren. Die Entscheidung zur fleischlosen Lebensweise muss jeder für sich persönlich treffen. Sie können Angebote machen, wie zum Beispiel gemeinsam ein vegetarisches Restaurant besuchen oder gemeinsam vegan zu kochen. Vermeiden Sie es aber Vorschriften zu machen!

Mit diesen kleinen Tipps sollte das Verhältnis mit Fleischessern entspannt und zivilisiert ablaufen.
Was sind Ihre Erfahrungen mit Fleischessern?