Viele Veganer selbst wissen nur wenig von der Problematik, dass Wein nicht zwangsläufig auch vegan sein muss. Zwar denkt man gerne, dass gegorener Traubensaft doch vollkommen ohne tierische Inhaltsstoffe auskommt, doch wird der Most häufig durch Gelatine oder Fischbestandteile geklärt.

Vegane und vegetarische Weine

Neben den Weinen, die durch Gelatine oder Fischbestandteile geklärt werden, gibt es auch vegetarische Weine, bei denen mithilfe von Casein (Milchprotein) oder Albumin (ein Bestandteil von Ei) geklärt wird. Vegane Weine hingegen werden gänzlich ohne tierische Produkte hergestellt. Auch wenn die tierischen Hilfsstoffe in herkömmlichen Weinen nicht verbleiben, ist es für einen Veganer natürlich nicht akzeptabel, dass tierische Produkte zur Weinherstellung genutzt werden. Zur „Klärung„ veganer Weine wird hingegen häufig Aktivkohle, Mineralerde oder vegane Gelatine genutzt.

Welches Vorgehen eignet sich für Veganer

Sollte man für sich selbst entschieden haben, dass Wein, der mit Gelatine oder Fischbestandteilen geklärt worden ist, nicht in Frage kommt, dann gibt es 3 Möglichkeiten sich weiter zu verhalten. Man kann sich in einigen Foren oder Communities für Veganer über vegane Weine bzw. Weinsorten in den herkömmlichen Supermärkten informieren. Meistens werden dort gute Informationen herausgefunden und untereinander ausgetauscht. Sollte der Weinkauf hauptsächlich im Internet stattfinden, kann man einfach mal bei dem betreffenden Onlineshop direkt und explizit nachfragen, welche Sorten für Veganer geeignet sind. Meistens müssen sich die jeweiligen Ansprechpartner kurz informieren und informieren den Kunden umfassend. Nun kann man sorgenfrei Wein bestellen. Die letzte Variante wäre der Gang zum spezialisierten Veganshop, oder die Bestellung in einem Onlineshop für vegane Produkte.

Es ist Ihre Entscheidung

Egal für welchen Weg man sich entscheidet, es ist eine persönliche Entscheidung. Durch die bewusste Entscheidung gegen tierische Produkte bei der Herstellung eures Weins könnt ihr ein Zeichen setzten, damit in Zukunft mehr Weine vegan hergestellt werden oder zumindest die Kennzeichnung deutlich verbessert wird.