Viele von uns kennen das Problem: Beim Einkauf haben wir wieder mal etwas zu viel eingekauft und haben nicht alles sofort verarbeitet. Doch anstatt Lebensmittel schlecht werden zu lassen und dann wegzuwerfen, kann man mithilfe einiger einfacher Tricks Lebensmittel länger haltbar machen.

1. richtige Anordnung im Kühlschrank

Kühlschrank richtig einräumen

Quelle: familienkuehlschrank.de

In fast allen Kühlschränken gibt es unterschiedliche Klimazonen, wobei man grundsätzlich sagen kann, dass im obersten Fach des Innenraums die höchste Temperatur herrscht. Die Temperatur des Kühlschranks sinkt von oben nach unten relativ deutlich ab, sodass es zu Temperaturunterschieden von über 6 Grad kommen kann. Die durchschnittliche Temperatur im obersten Fach liegt bei rund 8 Grad Celsius und im unteren Teil bei ca. 2 Grad Celsius. Es gilt: unterschiedliche Temperaturen für unterschiedliche Lebensmittel und je vederblicher Lebensmittel sind desto tiefer sollten sie im Kühlschrank eingeräumt werden.
Mehr Informationen zur richtigen Lagerung finden Sie hier.

2. Früchte feucht halten

Für viele vegane Gerichte werden Früchte benötigt. Da diese aber nicht immer frisch verfügbar sind, ist es wichtig die vorhandenen Früchte möglichst lang frisch zu halten. Dazu sollte man die Früchte in unbehandelt und feucht in Frischhaltedosen geben und im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Bei Bananen kann man auf die Lagerung im Kühlschrank verzichten, da der für den Geschmack wichtige Reifeprozess so unterbrochen wird. Bananen können in der Obstschale liegen bleiben.

3. Gemüsesorten richtig lagern

Tomaten, Auberginen und Gurken sollten nicht kälter als 8 Grad lagern, da sie sonst an Geschmack einbüßen können. Am besten verstaut man diese Lebensmittel in der kühlen Speisekammer oder im Keller. Eine andere Möglichkeit der fachgerechten Lagerung ist das Gemüsefach im Kühlschrank.

4. Kräuter ins Wasserglas

Wer keinen eigenen Kräutergarten hat, sollte bei der Lagerung von Kräutern einiges beachten. Frische Kräuter sollten so schnell wie möglich verbraucht werden, da sie ziemlich schnell an Geschmack und Intensität verlieren. Einige Tage länger haltbar sind Kräuter, wenn man sie in einem Glas mit etwas Wasser in einem kühlen Raum aufbewahrt. Für ungefähr 6 Wochen Haltbarkeit kann man gehackte Kräuter auch in Eiswürfel im Tiefkühlfach aufbewahren.

5. Salat feucht halten

Häufig sind Salatköpfe größer als die Portionen, die man selber braucht. Da stellt sich nun natürlich die Frage, wie man die Reste länger haltbar machen kann. Salate bleiben länger frisch und knackig, wenn man sie in ein angefeuchtetes Geschirrtuch einwickelt und in den Kühlschrank legt.

6. Lebensmittel vakuumieren

Eine weitere Möglichkeit Lebensmittel und insbesondere Gemüse lange haltbar zu machen ist das Vakuumieren. Um effektiv zu vakuumieren, braucht man ein sogenanntes Vakuumiergerät, das einem Behälter, in dem die Lebensmittel verstaut sind, die Luft entzieht. Danach sind die Lebensmittel wie z.B. Gemüse geschützt gegen Schädlingsbefall und können sehr lang gelagert werden. Mehr Informationen zum Thema Vakuumieren finden sie auf la-va.com.