Manchmal trifft man ganz zufällig auf die Inspiration für neue Rezepte. So auch diesmal.  Auf „rundum“ einem Online-Magazin des Versandhändlers fand ich diese schöne Rezeptidee: ein wirklich leckeres vegetarisches grünes Spargel-Bärlauch-Kohlrabi Risotto, das euch hier auf feel-veggie.de sicherlich gefallen wird.

Zutaten

  • 2 Zucchini
  • 3 Tomaten
  • 300g Risottoreis
  • 1  Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Oregano

Zubereitung

Zunächst müssen die Zucchini in kleine Stücke geschnitten werden. Diese müsse sehr fein geschnitten werden, damit diese später im Risotto richtig zur Geltung kommen. Nun noch die Tomaten ähnlich klein schnibbeln. Entfernt auch die Kerne, damit diese später nicht stören. Ebenso geht ihr bei der Zwiebel vor. Einfach in feine Würfel schneiden.

Exkurs: So schält man Zwiebeln richtig

Zuerst entfernt man vorsichtig die Schale der Zwiebel. Dann halbiert man die Zwiebel längs von der Wurzel an. Die Wurzel darf nicht entfernt werden. Nun legt man eine Zwiebelhälfte mit der Schnittfläche nach unten auf ein Schneidebrett. Nun schneidet man die Zwiebelhälfte längs bis kurz vor die Wurzel in Streifen. Nun muss die Zwiebel noch zwei- oder dreimal horizontal bis kurz vor die Wurzel eingeschnitten werden. Im letzten Arbeitsschritt schneidet man die Zwiebel einige Male quer zur Faser durch und man erhält viele kleine Würfel.

Zubereitung Teil 2

Nun gibt man die Zwiebeln, Zucchini und Tomate in eine Pfanne und lässt diese kurz anbraten. Den Reis kann man für eine kurze Zeit hinzugeben. Nun kippt man ca. 400 ml Gemüsebrühe hinzu und lässt das ganze 30-40 Minuten köcheln, bis das Risotto die gewünschte Konsistenz hat. Zwischenzeitlich kann man immer wieder bei Bedarf etwas Gemüsebrühe hinzugeben. Würzen nicht vergessen: Oregano, Salz und Pfeffer geben den Risotto einen noch besseren Geschmack. Nun kann man das Tomaten-Zucchini-Risotto warm servieren und verzehren.

Viel Spaß mit dem leckeren Rezept!