Mozzarella ist eine italienische Delikatesse und wer vegan nicht auf den Geschmack verzichten möchte, kann auch ganz einfach eine vegane Alternative herstellen. Zum Grillen gehört Tomaten-Mozzarella dazu, doch was machen, wenn dieser vegan sein soll. Dabei helfen kann der vegane Mozzarella, der auch erstaunliche Backeigenschaften hat.

Die Zutaten für den veganen Mozzarella

  • 100 g Cashewkerne
  • 350 ml Wasser
  • 3 Esslöffel gemahlene Flohsamenschalen
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Basilikum, Oregano

Die einfache Zubereitung

Zunächst einfach die Cashewkerne abspülen und in einer Schüssel ca. 3 Stunden einweichen lassen. Das Wasser kann man später abkippen, da man dies nicht mehr benötigt. Danach gibt man die 3 Esslöffel gemahlene Flohsamenschalen in eine Schüssel mit 350 ml Wasser und verrührt das Ganze. Die Masse muss nun auch 3 Stunden stehen, damit die Flohsamenschalen gelieren können. Nun kommen die Cashewkerne in den Mixer. Von Vorteil ist hie ein Hochleistungsmixr, aber auch eine schwächere Variante kommt mit der Menge an Nüssen ganz gut klar. Nun gibt man die Basilikum, Oregano, Salz und Pfeffer hinzu. Danach kann man die gelierte Masse einfüllen und alles mixen.

Der vegane Mozzarella ist nun fertig und muss nur noch im Kühlschrank ruhen. Nach nur wenigen Stunden im Kühlschrank kann der Mozzarella für Tomaten und Maozzarella genutzt werden oder zum Überbacken für Aufläufe oder auf der Pizza. Der Flohzarella hat ähnliche Backeigenschaften wie die nicht-vegane Alternative und ist daher wunderbar geeignet zum Überbacken. Er zerläuft und zieht Fäden, wie ein richtiger Käse.

mozzarrella

Viel Spaß mit dem leckeren Rezept!