Mit der frühen Sommerzeit wird keine Frucht so sehr assoziert wie die köstliche Erdbeere. Keine Frage, dass sie auch unbedingt der kulinarische Star von einem unserer veganen Rezepte sein muss. Während Tartelettes in der originalen Version in der französischen Pâtisserie mit Butter und Ei zubereitet werden, basiert unser eifreier Teig unter anderem auf fester Margarine bzw. veganer Butter, Mark einer Bourbon-Vanilleschote und vollwertigem Dinkelmehl.

Letzteres bringt zusätzlich – den Randschichten des Getreidekorns sei Dank – zusätzlich Mikronährstoffe und Ballaststoffe in die kleinen Mürbeteig-Böden und verleiht ein nussiges Aroma. Je nach Größe der verwendeten Tartelette-Förmchen bekommt ihr vier bis sechs Tartelettes heraus und die Backzeit kann entsprechend – auch in Abhängigkeit des verwendeteten Materials – etwas variieren. Die klassischen Förmchen sind aus Aluminium, aber es gibt auch welche aus Porzellan oder Silikonförmchen, wobei sich der Teig aus letzteren am besten lösen lässt, ohne zu zerbrechen.

Zutaten für ca. 5 Tartelettes:

  • 1 Vanilleschote
  • 100 g vegane, gekühlte Butter
  • 50 g Zucker
  • 150 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 50 g Speisestärke
  • 100 g Marzipan
  • 200 ml Sojasahne
  • ca. 300 Erdbeeren
  • frische Minze
  • Trockenerbsen zum Beschweren

Zubereitung:

Für den Tartelette-Teig die Vanilleschote längs halbieren, das Vanillemark herauskratzen und mit der veganen Butter, dem Zucker, dem Dinkel-Vollkornmehl und der Stärke verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den gekühlten Teig anschließend dünn – zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie – ausrollen, zunächst 4 ausreichend große Kreise ausstechen und auf 4 geölte Tartelette-Förmchen verteilen (beachte Tipps). Die Teigreste erneut ausrollen, das letzte Förmchen damit auskleiden, den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Tartelettes nochmals 10 Minuten kühl stellen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die gekühlten Tartelettes zunächst mit einem Stück Backpapier belegen und dann Trockenerbsen zum Blindbacken einfüllen, damit der Teig beschwert wird. Die Tarteletts im vorgeheizten Ofen ca. 20 bis 25 Minuten backen, anschließend in den Förmchen vollständig erkalten lassen und vorsichtig herauslösen.

Inzwischen das Marzipan fein raspeln (beachte Tipps) und zusammen mit der Sojasahne in einem kleinen Topf – unter Rühren mithilfe eines Schneebesens – erhitzen, bis eine cremige Soße entstanden ist. Die Marzipan-Creme anschließend abkühlen lassen. Währenddessen die Edbeeren abspülen, putzen und – je nach Größe – halbieren, vierteln oder in Scheiben schneiden.

Die Tartelettes mit der Marzipan-Creme bestreichen, mit den Erdbeeren belegen und mit der frischen Minze garnieren.

Tipps: Den Rand fest in die Förmchen drücken. Um das Marzipan besser raspeln zu können, es vorher kurz im Tiefkühlfach aufbewahren.