Die vegan gefüllten Zucchini sind ein sehr leckeres veganes Gericht, welches vor allem durch den herrlich mediterranen Geschmack der Zutaten besticht. Wenn Sie etwas kreatives mit Zucchini und Reis machen wollen, dann sind die vegan gefüllte Zucchini genau das Richtige für Sie.

Zutatengefüllte Zucchini

  • 4 Zucchini
  • 3 Tomaten
  • 400g Tofu
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 50g Tomatenmark
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 200g Reis
  • Öl
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver, Oregano

Zubereitung

Zu Beginn müssen Sie den Tofu mit einer Gabel zerbröseln und mit etwas Öl in eine Pfanne geben. Mischen Sie etwas Tomatenmark und Senf unter, damit der Tofu einen leckeren Geschmack annimmt. In der Zwischenzeit können Sie die Zucchini in der Mitte teilen und die Hälften jeweils mit einem kleinen Löffel aushöhlen bzw. vom Fruchtfleisch befreien. Das Fruchtfleisch können Sie später z. B. in einer Suppe nutzen.

zucchiniSchneiden Sie nun Zwiebeln, Paprika und Tomaten in kleine Stücke und geben diese zu dem nun goldbraunen Tofu in die Pfanne. Nach wenigen Minuten können Sie auch die gestückelten Tomaten hinzugeben und alles auf kleiner Hitze erwärmen. In der Zwischenzeit stellen Sie den Reis auf und kochen ihn nach Anleitung auf der Verpackung. Nach etwa 12-15 Minuten können Sie den Reis in die Pfanne mit dem Gemüse geben und alles gut unterrühren. Schmecken Sie die Gemüse-Reis Pfanne mit Salz, Pfeffer, Chillipulver und Oregano nach Belieben ab.

Jetzt füllen Sie die ausgehöhlten Zucchini mit der Reis-Gemüse-masse und legen das Ganze in eine eingefettete oder eingeölte Auflaufform. Die Auflaufform geht dann für 15-20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Die gefüllten Zucchini aus dem Backofen holen und warm servieren.

Viel Spaß mit dem leckeren Rezept!