Pilze sind exzellent dazu geeignet, veggie Gerichten ein intensives Aroma – inklusive einer Extraportion Protein – zu verleihen. Beim Anbraten, insbesondere im Mix mit Zwiebeln und Knoblauch, entwickeln Champignons und Co. besondere Nuancen, die auch viele Nicht-Vegetarier überzeugen. Pfifferlinge, als “kleine Könige“ der Pilzfamilie, zeichnen sich durch ein besonders feines Aroma aus.

Wichtig beim Anbraten ist, dass Pilze generell nur kurz auf hoher Stufe angebraten werden, damit sich die geschmacksgebenden Röstaromen entwickeln können, sie aber nicht zäh werden. Aufgrund der schwammartigen Zellstruktur Pfifferlinge und Co. nicht abspülen, sondern mit einem Küchenpapier oder einer speziellen Bürste säubern. Ansonsten würden sie das Wasser aufsaugen und der Wunsch nach knusprig gebratenen Pilzen würde in weite Ferne rücken. Unsere Pfifferlinge “baden“ in einem cremig veganen Tomaten-Rahm – aromatisiert mit frischem Thymian – und werden mit dem beliebten Pasta-Klassiker Spaghetti serviert.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Spaghetti
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein paar Thymianzweige
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 g Pfifferlinge
  • 1 gestr. TL Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml pflanzliche Sahne
  • Salz & Pfeffer (oder Chiliflocken)

Zubereitung:

Die Spaghetti in ausreichend Salzwasser al dente kochen. Währenddessen die rote Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und klein würfeln. Die Thymianzweige abspülen, die Blätter abzupfen und zusammen mit den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln ca. 4 Minuten im heißen Olivenöl in einer Pfanne dünsten.

In der Zwischenzeit die Pfifferlinge mit einem Küchenpapier säubern, nach ca. 4 Minuten zugeben und weitere 4 Minuten auf hoher Stufe braten. Den Zucker und das Tomatenmark  zugeben, ca. 1 Minute karamellisieren lassen und mit der pflanzlichen Sahne ablöschen.

Den Tomaten-Rahm ca. 2 bis 3 Minuten – bis zur gewünschten Konsistenz – reduzieren lassen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer oder Chiliflocken verfeinern.

Tipps: Die fertige Pasta zusätzlich mit ein paar Thymianzweigen garnieren. Wer Rosmarin liebt, kann den Tomaten-Rahm alternativ mit frisch gehackten Rosmarinnadeln aromatisieren.

Spaghetti mit Pfifferlingen in Tomaten-Rahm

Summary
recipe image
Recipe Name
Spaghetti mit Pfifferlingen & Tomaten-Rahm
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time