Heiß dampfende Suppen sind ein willkommender Genuss für kalte Herbst- und Wintertage. Dieser veganen Kreation wird mit knusprig gebratenen Würfeln von Räucher-Tofu, Knoblauch und rein pflanzlichem Käse ein aromatisches Finish eingehaucht. Für eine cremige Konsistenz sorgt Mandelsahne, die auf Wunsch auch durch Soja- oder Hafersahne ersetzt werden kann.

Dazu werden in der Pfanne gold-gelb gebackene Walnuss-Taler auf Basis von ballaststoffreichem Walnuss-Toast serviert, die herrlich knuspern und für ausreichend Sättigung sorgen.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 100 g Räuchertofu (z. B. „Mandel-Sesam“)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Rapsöl
  • 300 g Lauch
  • 1 kleine Stange Staudensellerie
  • 200 ml Mandelsahne
  • ½ TL Gemüsebrühpulver
  • ca. 50 g veganer, geriebener Käse
  • Salz & Pfeffer
  • 4 Walnusskerne
  • 6 Scheiben Vollkorn-Toast

Zubereitung:

Den Tofu klein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen, klein schneiden und die Hälfte des Knoblauchs (der Rest ist für die Walnuss-Taler) zusammen mit den Tofuwürfeln in 1 EL heißen Rapsöl ca. 5 Minuten in einem Topf anbraten.

In der Zwischenzeit den Lauch und den Sellerie abspülen, putzen, in feine Ringe schneiden, zugeben und weitere 5 Minuten – unter gelegentlichem Wenden – braten. Anschließend mit 200 ml Wasser und der pflanzlichen Sahne aufkochen, mit dem Gemüsebrühpulver verfeinern und 5 Minuten – bei geschlossenem Deckel – köcheln lassen.

Die Suppe anschließed mit dem veganen Käse verfeinern, weitere 3 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer verfeinern und bis zum Servieren auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen.

Für die Walnuss-Taler die Walnüsse klein hacken. Aus dem Vollkorn-Toast – mithilfe eines Glases – Kreise ausstechen (beachte Tipps), im restlichen heißen Öl in einer beschichteten Pfanne von der einen Seite 3 Minuten braten.

Die Taler wenden, die gehackten Walnüsse und den restlichen Knoblauch zugeben, mit etwas Salz verfeinern, weitere 3 Minuten gold-gelb braten und zusammen mit der heißen Suppe servieren.

Tipps: Aus dem übrigen Toast Würfel schneiden und daraus in der Pfanne Croûtons für Salat und Co. braten. Der rein pflanzliche Käse kann auch über die Suppe gestreut und kurz im Ofen gratiniert werden. Die Suppe mit frischer Petersilie garnieren.

Lauch-Süppchen an Walnuss-Talern 3

Guten Appetit!