Die Weihnachtszeit steht nicht nur für gemütliche Tage mit der Familie, kuschelige Momente bei Kerzenschein und die alljährliche Suche nach dem perfekten Geschenk, sondern auch für puren Genuss – zu keiner anderen Zeit im Jahr macht es so viel Spaß, einfach hemmungslos zu schlemmen. Warum also nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden? Die interaktive Sammlung von köstlichen vegetarischen Rezepten „Lecker schenken – Geschenkideen aus der Küche“ bietet eine große Auswahl an kulinarischen Geschenkideen, die man ganz einfach nachkochen- und backen kann und die allen Naschkatzen in der Familie und im Freundeskreis die Feiertage noch mehr versüßen.

Von zuckersüßen Sünden bis hin zu deftigen Aufstrichen ist für jeden etwas dabei. Zur Verfügung gestellt werden Rezepte in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, sodass sowohl Küchenfeen als auch Anfänger im Handumdrehen ein persönliches und individuelles Geschenk aus der Küche zaubern können. Selbstgemachte Geschenke statt unpersönliche Massenware – Do it Yourself ist ein Trend, der im Moment stark im Kommen ist und absolut für Kreativität und Nachhaltigkeit steht.
Bei den Rezeptideen von „Lecker schenken“ handelt es sich ausschließlich um vegetarische Rezepte; einige davon sind zusätzlich auch noch vegan. Für die Extra-Portion Nachhaltigkeit empfiehlt es sich, auf Zutaten aus biologischem Anbau und auf regionale Produkte zurückzugreifen. Damit schützt man die Umwelt, unterstützt regionale Landwirtschaft und schenkt so ganz nebenbei nicht nur lecker, sondern mit gutem Gewissen. In drei einfachen Schritten findet jeder bei „Lecker schenken“ das passende Rezept für ein Geschenk, das durch den Magen geht:

1. Was soll es werden? Hier kann man aus sechs verschiedenen Kategorien auswählen: Süßes, Pikantes, Gebäck, Flüssiges, Aufstrich und Glutenfreies.

2. Profi oder Anfänger? Geübter Koch oder Anfänger in der Küche – welchen Schwierigkeitsgrad soll das Rezept haben?

3. Für wen? Soll das Geschenk eine Frau, einen Mann oder ein Kind glücklich machen?

Nachdem ausgewählt wurde, wandern alle „Zutaten“ in einen Topf und werden kräftig durchgeschüttelt. Dann öffnet sich der Deckel und es erscheint ein leckeres Rezept passend zu den vorher ausgewählten Kriterien; diese kann man dann kostenlos als PDF herunterladen und ausdrucken. Außerdem gibt es zu jedem Rezept eine Gestaltungsvorlage für eine hübsche Geschenkverpackung zum einfachen Nachbasteln, die dem Geschenk zusätzlichen Charme verleiht.
Neugierig geworden? Dann ran an die Kochlöffel, leckere Rezepte von „Lecker schenken“ nachmachen und die Liebsten mit köstlichen, selbstgemachten Geschenken überraschen.m2_oh_hi