Der Döner ist eines der beliebtesten Fast-food-Gerichte in Deutschland. Zwar ist der Döner ein typisches fleischhaltiges Gericht, aber es gibt auch sehr leckere vegetarische Alternativen. Eine sehr schmackhafte Alternative ist der vegetarische Falafel-Döner.

Zutaten

  • 1 Fladenbrot
  • 1 Gurke
  • 2 Tomaten
  • 200g Crème fraîche
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 500g Magerquark
  • Eisbergsalat
  • Pfeffer, Salz
  • Falafel (enerBiO)
  • Zwiebeln

Zubereitung

Falafel goldbraun anbratenUm einen leckeren vegetarischen Falafel-Döner zuzubereiten müssen Sie zuerst die Falafel zubereiten. Dafür nehmen Sie die Falafel-Mischung von enerBio, welche

relativ kostengünstig (1,19€) bei Rossmann zu kaufen ist. Diese müssen Sie in einem Behälter mit 250 ml kochendem Wasser untermischen und ca. 15 Minuten quellen lassen. Am besten schmeckt Falafel, wenn Sie noch eine gewürfelte Zwiebel untermischen. Danach können Sie mit angefeuchteten Händen aus der Masse kleine Falafel-Bällchen formen. Diese müssen Sie nur noch kurz in heißem Öl goldbraun braten.

Das Fladenbrot legen Sie für 3 Minuten bei 150 °C in den Backofen, damit es warm serviert werden kann. Danach waschen Sie Gurke, Tomate sowie Eisbergsalat und schneiden diese in kleine Stücke. Der Kräuterquark ist relativ schnell zubereitet. Einfach Magerquark mit Crème fraîche sowie geschnittenem Schnittlauch mischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.Der leckere vegetarische Falafel-Döner

Nun können Sie alle Zutaten in das geviertelte und aufgeschnittene Fladenbrot füllen und haben einen sehr leckeren vegetarischen Döner. Die Menge reicht mindestens für ein ganzes Fladenbrot, sodass 3-4 Personen problemlos satt werden können. Natürlich ist es auch möglich den Kräuterquark durch selbstgemachtes Tzaziki ersetzen.

Viel Spaß mit dem leckeren Rezept!