Lasagne ist eines der beliebtesten Gerichte. Doch wie mache ich als Vegetarier eine leckere Lasagne ohne Fleisch. Als Fleischersatz wird bei einer einfachen Spinatlasagne, wie der Namen schon sagt, der Spinat verwendet. Diese Gericht richtet sich an alle Vegetarier, da auch Crème fraîche genutzt wird.

Zutaten für die Spinatlasagne

  • 2 Zwiebeln
  • 750 Gramm Blattspinat/ Rahmspinat
  • 200 Gramm Crème fraîche mit Kräutern
  • Lasagneplatten
  • Mozzarella (hergestellt aus mikrobiellem Lab)
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung der Spinatlasagne

Zu Beginn müssen Sie die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese dann in einer Pfanne mit Öl oder Butter anbraten. Achten Sie darauf, dass die Zwiebeln glasig bleiben. Um dies zu unterstützen, streuen sie etwas Zucker über die Zwiebeln. Danach lassen Sie den Blattspinat währenddessen schon in einem Kochtopf mit etwas Wasser auftauen. Nun geben Sie die Zwiebeln in den Topf mit dem Blattspinat und rühren die Crème fraîche unter. Schmecken Sie das ganze mit Pfeffer und Salz ab.

Nun füllen Sie eine Auflaufform abwechselnd mit der Spinat-Crème fraîche-Masse und den Lasagneplatten auf. Damit die Lasagneplatten nach dem Backen nicht zu hart werden, ziehen Sie diese einfach einmal kurz durch heißes Wasser, bevor Sie es in die Auflaufform legen. Nachdem Sie nun einige Lagen gefüllt haben, können Sie nun den Mozzarella auf der Lasagne verteilen. Bitte beachten Sie, dass die oberste Lage vor dem Mozzarella keine Lage mit Lasagneplatten ist, da diese nach dem Backvorgang ziemlich hart werden können.

Nun schieben Sie die Auflaufform mit der Spinatlasagne bei 180°C in den Ofen. Die Lasagne is dann fertig, wenn der Mozzarella eine leichte Bräunung angenommen hat. Normalerweise dauert diese einfache Spinatlasagne nicht länger als 45 Minuten und muss nicht länger als 30 Minuten im Backofen gegart werden.

Viel Spaß mit dem leckeren Rezept